Logo: Gute Arbeit für alle Menü

Leiharbeit, Zeitarbeit und Arbeitnehmerüberlassung – was ist das?

Ein junger Leiharbeiter sitzt an einer Werkbank (Symbolbild).

© iStock/Nicolas Hansen

 

Arbeitnehmerüberlassung, Leiharbeit und Zeitarbeit sind drei Begriffe für dieselbe Sache. Im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) ist geregelt, unter welchen Bedingungen ein/-e Arbeitnehmer/-in von ihrem/seinem Arbeitgeber an einen anderen Betrieb zeitweise verliehen werden darf.

 

Leiharbeiter/-in, Verleiher, Entleiher – eine Dreiecksbeziehung

Im Normalfall ist ein Arbeitsverhältnis eine Zweierbeziehung zwischen einem Unternehmen auf der einen und einer/-m Arbeitnehmer/-in auf der anderen Seite. Die/Der Arbeitnehmer/-in stellt dem Unternehmen ihre oder seine Arbeitskraft zur Verfügung. Im Gegenzug zahlt das Unternehmen dafür Lohn oder Gehalt.

 

Ein Leiharbeitsverhältnis hingegen ist eine Dreiecksbeziehung zwischen einer/-m Arbeitnehmer/-in, einer Verleihfirma und einer Entleihfirma. Angestellt und entlohnt wird die/der Arbeitnehmer/-in vom Verleiher.


Dieser nutzt die Arbeitskraft der/des Arbeitnehmers/-in jedoch nicht selbst, sondern stellt sie einem anderen Unternehmen, dem Entleiher, zur Verfügung. Dafür erhebt er eine Gebühr, die meist rund das Doppelte des Stundenlohns der/des Leiharbeitnehmers/-in beträgt. Der Verleiher verdient also an jeder geleisteten Arbeitsstunde kräftig mit. Für den Entleiher ist ein/-e Leiharbeitnehmer/-in unter dem Strich meist teurer als ein normaler Beschäftigter, obwohl Leiharbeitnehmer/-innen in Deutschland für die gleiche Arbeit noch immer deutlich schlechter bezahlt werden dürfen als ihre festangestellten Kollegen.


Dafür kann der Entleiher den Einsatz einer/-s Leiharbeitnehmers/-in sofort beenden, wenn er die Arbeitskraft nicht mehr benötigt. Das macht sich auch hübsch in der Bilanz des Entleihers für Kapitalanleger: Dort werden Leiharbeiter/-innen nicht als fixe Personalkosten sondern als flexible Sachkosten abgerechnet.

 

Dreieck Leiharbeit

© IG Metall

 

Betriebsräte-Befragung 2018 zu Leiharbeit und Industrienahen Dienstleistungen (InDl) / Werkverträgen

Aktuelles zu Leiharbeit und Industrienahen Dienstleistungen

Kontakt aufnehmen Frage stellen

Ihre Ansprechpartner

… finden Sie in unseren Geschäftsstellen vor Ort. Nehmen Sie Kontakt auf!

Mitglied werden!

Wir. Die IG Metall.

Wer ist die IG Metall? Was macht eine Gewerkschaft? Und was bedeutet das für Sie?

Hotline Leiharbeit

ZOOM-Netzwerk zu Leiharbeit

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.