Logo: Gute Arbeit für alle Menü

Leiharbeit oder Zeitarbeit – notwendige Flexibilisierung oder Ausbeutung?

Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter montieren ein Auto in einem Industriebetrieb.

© iStock / gerenme

 

Leiharbeit ist in der Metall- und Elektroindustrie, aber auch in vielen anderen Branchen weit verbreitet. Viele Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter bekommen weniger Geld als dauerhaft Beschäftigte. Sie haben aber Rechte!

***Mehr Geld, mehr Urlaub, mehr Urlaubs- und Weihnachtsgeld, plus Mitgliederbonus! Es gibt ein Verhandlungsergebnis in der Tarifrunde Leiharbeit: Informationen dazu auf igmetall.de.***

 
+++ AKTUELL: Auch Leihbeschäftigte sollen Anspruch auf Kurzarbeit und damit verbunden auf Kurzarbeitergeld haben.

 

Im Zuge der aktuellen Corona-Krise hat der Bundestag am Freitag, 13. März 2020 das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) geändert sowie das Arbeit-von-morgen-Gesetz verabschiedet. Darauf aufbauend wird die Bundesregierung durch eine sogenannte Verordnung die Regelungen für den Bezug von Kurzarbeitergeld verbessern. Diese Regelung gilt auch für Leihbeschäftigte rückwirkend zum 1. März 2020.
 
Für Dich als Leihbeschäftigte*n bedeutet das: Trotz Auslastungsproblemen im Betrieb ist eine Abmeldung oder gar eine Kündigung durch Deinen Arbeitgeber nicht zwangsläufig erforderlich. Stattdessen kann der Verleiher auch Kurzarbeit für seine Leihbeschäftigte beantragen, wenn die Produktion nicht fortgesetzt werden kann. Mache deshalb Deinen Arbeitgeber und die Betriebsräte darauf aufmerksam, gerade wenn eine Abmeldung oder Kündigung im Raum steht.
 
Was ist Kurzarbeit? Kurzarbeit bedeutet die vorübergehende Verringerung der regelmäßigen Arbeitszeit (bis hin zur vorübergehenden Einstellung) in einem Betrieb – wegen eines vorübergehenden, erheblichen Arbeitsausfalls. Für den Zeitraum der Kurzarbeit erhalten Beschäftigte ein reduziertes Entgelt von ihrem Arbeitgeber. Durch das Kurzarbeitergeld wird dieser Verlust teilweise ausgeglichen. Es wird von der Bundesagentur für Arbeit gezahlt.
 

Die weitere Ausgestaltung der Kurzarbeit erfolgt durch die Verordnung. So sollen zum Beispiel keine Arbeitszeitsalden ins Minus gehen, bevor Kurzarbeit genehmigt wird. Derzeit liegt die Verordnung noch nicht in gedruckter Fassung vor. Bei Fragen oder Unklarheiten, zum Beispiel zu Urlaub oder Plus-Konten, melde Dich als Mitglied bitte bei Deiner Geschäftsstelle vor Ort, damit wir Dir weiterhelfen können.

+++

 

Leiharbeit, Zeitarbeit und Arbeitnehmerüberlassung – was ist das?

Das Verleihen von Menschen an Dritte – sogenannte Arbeitnehmerüberlassung – ist fester Bestandteil unserer Arbeitswelt geworden. Mehr als eine Millionen Menschen arbeiten in Leiharbeit – mit geringen Chancen, auf einen dauerhaften Arbeitsplatz in ihrem Einsatzbetrieb zu wechseln.

 

Leiharbeitnehmer haben Rechte

Leiharbeit kann für Unternehmen als Instrument für eine notwendige Flexibilisierung zum Beispiel bei Auftragsspitzen oder als Krankheits- bzw. Elternzeitvertretung eingesetzt werden. Wenn dieses Instrument jedoch missbraucht wird, wenn Leiharbeit Dauerarbeitsplätze ersetzt, wenn Leihbeschäftigte nicht fair bezahlt werden – dann findet eine Ausbeutung der Beschäftigten statt.


Die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen mit dem Ziel fairer Behandlung und Equal Pay – daran arbeiten die IG Metall und alle DGB-Gewerkschaften gemeinsam mit den Leihbeschäftigten und vielen Betriebsräten der Einsatzbetriebe. Die IG Metall ist die Gewerkschaft für Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter. Sie hilft über die Hotline Leiharbeit und ihre 150 Geschäftsstellen vor Ort weiter.

 

Mehr Infos

Flyer Gute Arbeit in der Leiharbeit (PDF-Dokument, 959.1 KB)

Wie die IG Metall Leiharbeit fairer macht

Leiharbeit A–Z

Ratgeber Leiharbeit

Vertiefende Infos

Hotline

Aktuelles zu Leiharbeit

Kontakt aufnehmen Frage stellen

Ihre Ansprechpartner

… finden Sie in unseren Geschäftsstellen vor Ort. Nehmen Sie Kontakt auf!

Mitglied werden!

Wir. Die IG Metall.

Wer ist die IG Metall? Was macht eine Gewerkschaft? Und was bedeutet das für Sie?

Hotline Leiharbeit

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.